Unsere Kaffeevollautomaten Bewertungskriterien

Wie vergleichen wir Kaffeevollautomaten? Um Ihnen das Finden Ihres zukünftigen Kaffeevollautomaten so einfach wie möglich zu machen, vergleichen wir für Sie die aktuellen Geräte der führenden Hersteller miteinander und stellen Ihnen unabhängige und kostenfreie Produkt- und Testberichte sowie übersichtliche Vergleichstabellen zur Verfügung. Mit Hilfe dieser Berichte und Tabellen möchten wir Ihnen die Suche nach Ihrem persönlichen Vollautomaten vereinfachen.

Um uns ein möglichst detailliertes Bild von den Maschinen machen zu können, bedienen wir uns einer Reihe von Vergleichskriterien, anhand derer wir Schritt für Schritt das Gerät analysieren und mit anderen Geräten vergleichen. Die gewonnenen Erkenntnisse pflegen wir anschließend in eine Übersichtstabelle ein, mit der es für Sie möglich ist, die offensichtlichen Vorzüge sofort zu erkennen. So finden Sie schnell ein Gerät, dass für Sie in Frage kommt.

Nachfolgend werden wir Ihnen unsere Vergleichskriterien Punkt für Punkt erläutern, anhand derer wir die Kaffeevollautomaten durchleuchtet haben. Neben den Angaben der Hersteller bedienen wir uns vor allem auch pro Gerät einer Vielzahl an positiven und negativen Kundenmeinungen von Käufern, um uns ein bestmögliches Bild zu dem Gerät zu machen und um Probleme berücksichtigen zu können, die sich meist erst nach längerem Gebrauch der Maschinen herausstellen. Zusätzlich werten wir die Kaffeevollautomaten Tests und Testergebnisse renommierter Unternehmen aus und lassen diese in unsere Berichte mit einfließen. 100% unabhängig.

Der Funktionsumfang des Kaffeevollautomaten

Zu unseren Vergleichskriterien gehört als erstes der Funktionsumfang. Hier wird von uns geprüft, welche Arten von Getränken der jeweils Vollautomat herstellen kann. Dies ist wichtig, da es auch Geräte gibt, bei denen der Fokus „nur“ auf die Herstellung von herkömmlichen Kaffee oder Espresso gelegt wurde. In unsere Bestenlisten sind allerdings nur die Maschinen gekommen, die mit einer größeren Vielfalt an Getränken punkten konnten.

Die Größe des Kaffeevollautomaten

Viele Kaffeevollautomaten sind nicht gerade kompakt. Das kann in einigen Küchen zu Platzproblemen führen. Es gibt natürlich auch kleine platzsparende Geräte, die aber zum Teil wiederum einen geringeren Leistungsumfang bieten. Das heißt allerdings nicht, dass die großen Vollautomaten automatisch besser sind als die kleineren Geräte.

Design eines Kaffeevollautomaten

Das Design eines Kaffeevollautomaten ist für uns auch ein wichtiges Kriterium. Wenngleich sich über Geschmack streiten lässt, achten wir neben der reinen Optik vor allem auf ein zweckdienliches Design. Das Produktdesign hat die Aufgabe, dem Nutzer die Bedienung des Gerätes zu vereinfachen. "Form follows function“.

Befüllen des Kaffeebohnenfachs

Ein wichtiger Punkt in Sachen Komfort ist ein leicht zu erreichendes Kaffeebohnenfach. Es gibt einige Geräte, die sowohl ein Bohnenfach haben in dem die ganzen Kaffeebohnen pro Bezug frisch gemahlen werden, als auch ein zusätzliches Kaffeepulverfach für den Bezug von beispielsweise entkoffeinierten Kaffee. Bohnenfächer, die leichter zu erreichen sind und ein größeres Volumen haben als vergleichbare Geräte, punkten.

Das Kaffeemahlwerk von Kaffeevollautomaten

Die meisten Kaffeevollautomaten besitzen ein integriertes Kaffeebohnenmahlwerk. Die eingefüllten Kaffeebohnen gelangen nacheinander in das Mahlwerk und werden dort auf den zuvor eingestellten Mahlgrad zerkleinert. In diesem Arbeitsgang muss das Kaffeemahlwerk viel aushalten und sollte dementsprechend den wirkenden Kräften auch standhalten können. Die Mahlwerke werden aus Stahl oder Keramik gefertigt und haben abweichende Qualitätseigenschaften, die wir in unseren Berichten näher beschreiben.

Herausnehmbare Brühgruppe bei Kaffeevollautomaten

Die Kaffeevollautomaten-Hersteller verwenden für das Herzstück eines jeden Vollautomaten unterschiedliche Materialien. In der Brühgruppe oder auch Brüheinheit genannt, wird der Kaffee gebrüht. Die am häufigsten eingesetzten Materialien sind hier Kunststoff und Edelstahl. Hier achten wir vor allem darauf, dass sich die Einheit gut reinigen lässt. Sie sollte also möglichst herausnehmbar sein.

Der Pumpendruck eines Kaffeevollautomaten

Eine der wichtigsten Leistungsmerkmale eines Kaffeevollautomaten ist der Pumpendruck. Dieser muss bei mindestens 9 bar Druck liegen, besser aber sind 15 bar. Je höher der mögliche aufgebaute Druck ist mit dem das Wasser durch das Kaffeepulver gedrückt wird, desto besser ist das Endergebnis.

Verstellbare Kaffeeausgabe

Nach dem Brühvorgang gelangt der Kaffee über die Kaffeeausgabe in die sich darunter befindliche Tasse. Der Auslauf sollte leicht zu reinigen und ggf. abnehmbar sein. Zudem sollte er in seiner Höhe so weit wie möglich verstellbar sein. Bei einigen Vollautomaten können Sie beispielsweise keine Latte Macchiato Gläser mit einer Höhe von 12 cm unterstellen. Dann müssen Sie nachher zum neuen Gerät auch neue Gläser kaufen.

Filterung und Entkalkung von Kaffeevollautomaten

Die Wasserqualität in Deutschland variiert je nach Standort teils gravierend. An der Küste und in Großstädten ist das Trinkwasser oft recht kalkhaltig, während es in Mittelgebirgsnähe oft sehr weich ist. Je höher der Kalkgehalt im Wasser, desto härter das Wasser. Trinkwasser mit einem starken Kalkgehalt hat nicht nur den Nachteil das es zu Geschmackseinbußen kommen kann, sondern auch dass Geräte Kaffeevollautomaten dadurch beschädigt werden können. Viele Hersteller liefern aus diesem Grund einen Wasserfilter mit oder bieten diesen als separates Zubehör an. Wenn Sie also kalkhaltiges Wasser haben, sollten Sie einen solchen Filter unbedingt für Ihren Vollautomaten verwenden und/oder direkt in Ihr Leitungssystem einbauen lassen.

Pflege und Reinigung von Vollautomaten

Beim Betrieb eines Kaffeevollautomaten fallen neben den Stromkosten und Kosten für die Reinigung, auch Pflegearbeiten an. Sie sollten bei Ihrer Produktrecherche vor allem darauf achten, dass möglichst viele Komponenten entnehmbar und in der Spüle oder der Spülmaschine abwaschbar sind. Schläuche, Auslauf, Brühgruppe, Milchaufschäumer, Abtropfschale und Mahlwerk sind hier wichtige Teile, die gut zu reinigen sein sollten. Sind Wassertank, Bohnenbehälter, Pulverfach, Trester- und Milchbehälter leicht zu entnehmen und zu pflegen? Bei allen verglichenen Kaffeevollautomaten haben wir den Reinigungsvorgang versucht zu recherchieren und die gewonnenen Erkenntnisse zum Teil beschrieben.

Der Wasserbehälter sollte zum Befüllen abnehmbar sein

Um unsere Kaffeespezialitäten herstellen zu können, benötigen wir neben den Kaffeebohnen natürlich auch Wasser. Das Wasser kommt in den sogenannten Wassertank/Wasserbehälter. Wir prüfen in unseren Produktberichten, wie und wie leicht der Wassertank entnommen und befüllt werden kann. Auch die Größe des verwendeten Behälters ist von Bedeutung. Man möchte schließlich nicht vier Mal am Tag den Tank neu auffüllen müssen.

Ein Display kann die Bedienung eines Kaffeevollautomaten erleichtern

Bei diesem Kriterium sehen wir uns das Display und den Bedienkomfort genauer an. Bei vielen aktuellen Modellen kommen immer bessere und zum Teil hochauflösendere LED-Displays zum Einsatz. Diese ermöglichen eine zunehmend bessere Benutzerführung. Auch Geräte mit einfachen Piktogrammen können hier punkten. Für uns ist einzig eine selbsterklärende Bedienung und ein möglichst schneller Weg zum erfolgreich hergestellten Kaffee entscheidend.

Das Aroma ist das Ergebnis aus Kaffeebohne und Maschine

Eines der wichtigsten Kriterien ist neben dem Kaffeevollautomaten selbst, natürlich das Aroma. Hier recherchieren wir die Erfahrungen von Käufern und diverser Kaffeevollautomaten Tests und fassen sie in unseren Produktberichten zusammen. Hier achten wir vor allem auf die verwendeten Kaffeebohnen (z. B. Arabica), Einstellungen an der Maschine sowie auf ggf. verwendete Wasserfilter. Es handelt sich hier um ein rein subjektives Kriterium.

Der Milchschaum sollte möglichst cremig und fest sein

Was wäre ein Cappuccino ohne einen ordentlichen Milchschaum?! Viele moderne Kaffeevollautomaten bieten mittlerweile einen separaten Milchbehälter, in dem die Milch vollautomatisch aufgeschäumt, temperiert und dem Getränk zugeführt wird. Die günstigeren Maschinen hingegen haben meist nur eine sogenannte Dampfdüse (Dampflanze). Da muss man dann schon selbst ran und nach ein paar mal üben ist es auch mit der einfachen Variante möglich, ansehnlichen Milchschaum herzustellen. Die erzielten Ergebnisse können sich laut Käufermeinungen auch bei günstigeren Geräten teils sehen lassen.

Garantieleistung

Ein wichtiges Bewertungskriterium ist für uns nach wie vor die Garantieleistung der jeweiligen Hersteller. Einige Hersteller machen es dem Käufer im Falle eines Schadens mit ihrem Kleingedruckten schwer, überhaupt eine Garantie in Anspruch nehmen zu können. Kurz gesagt, je länger und unverschlüsselter diese Leistungen sind, desto besser unsere Vergleichsbewertung.

Letztlich haben wir nur die besten Kaffeevollautomaten in unserer Vergleich aufgenommen. Bei diesen Geräten können Sie sich sicher sein, dass Sie eine hervorragende Maschine erhalten, die Ihnen die köstlichsten Getränke zaubern wird.

Cookies erleichtern die Bedienung unserer Website. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK