Kaffeemühlen Test-Übersicht und Vergleich 2018

Kaffeemühlen Vergleich 2018

Wenn Sie sich morgens gerne einen Kaffee von Hand oder mit Ihrer Kaffeemaschine kochen, dann gibt es nichts besseres, als vor dem Brühvorgang ganze Kaffeebohnen mit einer Kaffeemühle selbst zu mahlen. In Kaffeevollautomaten ist in der Regel ein Bohnenbehälter samt Mahlwerk integriert. Wenn Sie sich aber, wie viele andere, nicht von Ihrer herkömmlichen Kaffeemaschine oder Ihrem Filteraufsatz für die Kaffeekanne trennen möchten, ist eine separate Kaffeemühle ratsam.

Der Vorteil frisch gemahlener Kaffeebohnen ist, neben der besseren Geschmacksausbeute, dass herrlich duftende Aroma und die Möglichkeit, den Mahlgrad und damit die Intensität des Kaffees selbst zu bestimmen.

Mit einer elektrischen oder auch manuellen Kaffeemühle steht einem entspanntem Genießer-Frühstück oder Kaffeekränzchen mit der Familie oder Ihren Freunden nichts mehr im Weg. Individuell nach dem eigenen Geschmack.

Die beliebtesten Kaffeemühlen

Wir haben für Sie auf dieser Kaffeemühlen-Vergleichsseite die wichtigsten Informationen zu den beliebtesten Espresso- und Kaffeemühlen aufgeführt und die Leistungswerte der zahlreichen Geräte in einer Übersichtstabelle verglichen. Zusammengenommen geben Ihnen diese Angaben schon einen guten Überblick über die Werte, auf die Sie beim Kauf einer Espressomühle achten sollten.

 

Zuletzt aktualisiert: 14.12.2018

Elektrische Kaffeemühlen im Überblick

0 Kaffeemühlen gefunden
Produkte werden geladen

« SCROLLEN SIE HORIZONTAL »

 
Modell
Preis
Art des Mahlwerks
Material des Mahlwerks
Mahlgrad einstellbar
Mahlgradstufen
Leistung
Maße (BxHxT)
Besonderheiten
Bericht
Kaufen

« SCROLLEN SIE HORIZONTAL »

Keine Produkte zu Ihren Kriterien vorhanden!

Kaffeemühlen Test-Übersicht

​Ergänzend zu unseren eigenen Kaffeemühlen Produktberichten, haben wir für Sie eine Magazin-Auswahl renommierter Unternehmen zusamengestellt, die Kaffeemühlen Tests unter reellen Bedingungen durchführen. Die daraus entstehenden Kaffeemühlen Testberichte geben Aufschluss über die Qualität und Handhabung der getesteten Geräte und erleichtern Ihnen so die Wahl Ihrer zukünftigen Kaffeemühle. Die Magazine sind als kostenpflichtige Druckausgabe und meist auch als Download verfügbar.

​Magazin​ Kaffeemühlen Test in Ausgabe
Haus & Garten Test 05/2017 7 elektrische Kaffeemühlen im Test - Frisch gemahlen
ETM Testmagazin 05/2015 Frisch gemahlen schmeckts am besten
01/2013 Kaffeemühlen im Test - Frisches Kaffeepulver

 

Warum den Kaffee selber mahlen?

Wie wir bereits oben schon erwähnt haben, ist das A und O bei der Zubereitung von gutem Kaffee, die Kaffeebohnen direkt vor dem Brühvorgang frisch zu mahlen. Nur mit ganzen Kaffeebohnen erreichen Sie ein gutes Ergebnis. Natürlich kommt es auch hier auf den Hersteller an (Stichwort: Kaffee-Zertifizierung). Nicht jeder Kaffee vom Discounter ist gleichermaßen geeignet. Jedoch in der Regel um einiges besser, als die bereits gemahlenen und vakuumisierten Kaffees aus der Packung.

Vorteile der Verwendung ganzer Bohnen

  • Frisch gemahlene Bohnen entfalten mehr Aromen und duften wesentlich besser.
  • Die nach dem Mahlen freigesetzten Geschmacksaromen entfalten während des Brühvorgangs ihr volles Potenzial.
  • Den im Vorfeld gemahlenen und vakuumisierten Kaffees fehlt das Volumen bzw. es geht schnell verloren.
  • Sie können bei einer Kaffeemühle den Mahlgrad selbst bestimmen. Das heißt, dass Sie es selbst in der Hand haben, ob Ihr Kaffee mild, kräftig oder würzig wird.
    (Dezent grob gemahlener Kaffee = mild | Fein gemahlener Kaffee = kräftig)
  • Das Mahlen der Bohnen geht sehr schnell und bedeutet lediglich einen minimalen Mehraufwand, der es Wert ist.

Nachteile von vakuumisiertem Kaffeepulver

  • Das Aroma von bereits gemahlenem Kaffee geht nach dem ersten Öffnen schnell verloren.
  • Der Mahlgrad ist vorab festgelegt und nicht mehr beeinflussbar.
  • Sie müssen sich auf die Packungsangaben der Hersteller verlassen.

Wie teuer sind Kaffeemühlen und welche ist die Richtige für mich?

Preise von Kaffeemühlen

Zuallererst sollten Sie sich fragen, welche Art Kaffeetrinker Sie sind. Sind Sie eher der Typ Filterkaffee-Trinker oder trinken Sie gerne vollmundigen Espresso. Je nach Vorliebe, macht die eine Mahlwerk-Variante mehr Sinn als die Andere.

Da auch in der professionellen Gastronomie aufgrund besserer Genießbarkeit, Kaffeebohnen vor der Zubereitung stets frisch gemahlen werden, sind elektrische wie auch einfache Hand-Kaffeemühlen erschwinglich und in allen Preissegmenten zu finden.

Elektrische Kaffeemühle

Wenn Sie morgens zum Frühstück und vor der Arbeit noch schnell einen Kaffee für Ihre Kaffeemaschine oder Ihre Espressomaschine zubereiten möchten, ist die elektrische Kaffeemühle die erste Wahl. Sie brauchen lediglich die ganzen Bohnen in den Bohnenbehälter der Mühle einfüllen und je nach Bauart der Maschine den Knopf an der Maschine so lange gedrückt halten, bis der gewünschte Mahlgrad erreicht wurde. Anschließend schütten Sie die frisch zerkleinerten Bohnen noch in Ihren Kaffeefilter und lassen Ihre Kaffeemaschine den Rest erledigen. Fertig.

Sollten Sie einen herkömmlichen Kaffeefilteraufsatz (zum Beispiel aus Kunststoff oder Porzellan) auf Ihrer Kanne verwenden, lassen Sie das zuvor aufgekochte Wasser schon einmal im Vorfeld und ohne Kaffee durch den Filter in die Kanne laufen. Dadurch werden feinste Schwebteilchen aus dem Kaffeefilter herausgespült, was zu einem noch besseren Ergebnis und einer vorgewärmten Kanne führt. Im Anschluss kippen Sie das durchgelaufene Wasser in die Spüle und können nun Ihr Kaffeepulver in den ausgespülten Filter geben.

Kaffeemühlen Mahlwerke

Worin unterscheiden sich elektrische Kaffee-Mühlen?

Elektrische Mühlen unterscheiden sich vor allem in der Art des Mahlwerks. Man unterscheidet zwischen drei Mahlwerkarten oder Varianten. Es gibt noch Weitere, die aber in der Praxis kaum Anwendung finden.

Das Kegelmahlwerk

In Kaffeevollautomaten kommt diese Art Mahlwerk oft zum Einsatz. Bei dem Kegelmahlwerk handelt es sich um eine abgewandelte Bauweise des Scheibenmahlwerkes, auf das wir anschließend zu sprechen kommen werden. Der Vorteil von diesen Mahlwerken ist die niedrige Drehzahl während des Mahlens und die dadurch gering gehaltene Hitze. Zu viel Temperatur während des Mahlvorganges kann die Aromen Ihres Kaffees zerstören bzw. negativ beeinflussen. Die Bohnen fallen beim Mahlprozess nach und nach mithilfe der Schwerkraft in das Mahlwerk (ähnlich wie bei einer Pfeffermühle) und werden durch einen Kegel zerkleinert. Das Ergebnis ist ein gleichmäßig zerkleinertes Kaffeemehl.

Das Schlagmahlwerk

Das Schlagmahlwerk ist bei günstigen Kaffeemühlen weit verbreitet und funktioniert nach dem "Mixer-Prinzip". Die Bohnen werden in den vorgesehenen Behälter gefüllt und durch die Kraft der rotierenden Klingen zerkleinert. Der Nachteil dieser Mahlwerke ist die ungleichmäßige Zerkleinerung der Bohnen und damit ein nicht ganz rundes Geschmackserlebnis.

Das Scheibenmahlwerk

Bei den meisten Espressomühlen im mittleren und gehobenen Preissegment werden Scheibenmahlwerke verbaut. Diese finden sowohl in der Gastronomie als auch bei vielen heimischen Geräten Anwendung. Dieses Mahlwerk setzt sich aus zwei aufeinander liegenden Scheiben zusammen, die innen eine konkave Form besitzen und sich an der Rändern näher kommen. Während des Mahlvorgangs wandern die Kaffeebohnen zwischen den Mahlscheiben von innen nach aussen, was eine zunehmend stärkere Zerkleinerung der Bohnen zur Folge hat. Am Rand angelangt, wird das Kaffeemehl mithilfe der Zentrifugalkraft aus dem Mahlwerk befördert.

Als Material wird hier in der Regel eine feste Stahllegierung verwendet oder, bei wenigen Ausnahmen, sogar Keramik. Das Scheibenmahlwerk steht dem Kegelmahlwerk eigentlich in nichts nach. Allerdings findet man in kleinen Kaffee- oder Espressomühlen meist auch nur kleine Varianten dieser Mahlwerke, die aufgrund ihrer geringen Baugröße und der dadurch bedingt höheren Drehzahl mehr Hitze erzeugen als Kegelmahlwerke.

Auf Wikipedia finden Sie weitere Informationen und Funktionsweisen dieser und weiterer Espressomühlen.

Wie kamen diese Vergleichstabellen zustande?

Um für Sie die besten Kaffeemühlen herauszufiltern, haben wir bei unseren Recherchen massenhaft Kundenrezensionen bekannter Onlineshops gewälzt sowie Tests und Testberichte renommierter Unternehmen zu Rate gezogen. Diese Informationen, kombiniert mit den Angaben der Hersteller, haben maßgeblich dazu beigetragen, die unserer Meinung nach beliebtesten Kaffeemühlen zusammenzustellen.

Wir hoffen, Ihnen mit unseren kurzen Ausführungen bei Ihrer Entscheidung weitergeholfen zu haben, und wünschen Ihnen viel Freude mit Ihrer zukünftigen Espresso- oder Kaffeemühle.

Cookies erleichtern die Bedienung unserer Website. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK